Staatliche Wirtschaftsschule Freising

kompetent, menschlich, zukunftsorientiert

Telefon: +49 8161 23466, Wippenhauser Str. 62, 85354 Freising

Logo SWFS

Hygienekonzept

Stand: November 2021

Gesetzliche Grundlage:

Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für Schulen

 (11.11.2021, www.km.bayern.de)

 

Ziel:

Aufrechterhaltung und Bewahrung des Gesundheitsschutzes für alle am Schulbetrieb Beteiligter (Schüler*; Lehrer*; Verwaltungsangestellte*; Hausmeister*; Reinigungspersonal*; Besucher*).

Allgemeine Verhaltensregeln:

  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Abstandhalten (mindestens 1,5 m)
  • Während des Unterrichts, sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung besteht keine Einhaltung des Mindestabstands
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette
  • Kein Körperkontakt, sofern nicht zwingend notwendig
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund
  • Maskenpflicht (medizinische Maske) auf dem gesamten Schulgelände in geschlossenen Räumen und auf allen Begegnungsflächen (auch für Besucher)
  • Im Außenbereich keine Maskenpflicht

Alle am Schulleben Beteiligten sind über diese allgemeinen Verhaltensregeln informiert worden. Überdies sind im gesamten Schulhaus Warnhinweise, Informationsaushänge sowie Abstandsstriche auf den Bodenflächen angebracht worden.

Schüler dürfen nur noch am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie

  • einen höchstens 48 Stunden alten negativen PCR-Test bzw. 24 Stunden alten POC-Antigen Schnelltest (von medizinischem Personal durchgeführt) vorlegen oder
  • dreimal wöchentlich an den von der Schule bereitgestellten Selbsttests teilnehmen

In der Regel werden diese Selbsttests montags, mittwochs und freitags zu Unterrichtsbeginn unter der Aufsicht der Lehrkraft der 1. Stunde von den Schülern eigenständig durchgeführt.

Bei positiver Testung:

  • Einzelschüler nach anschließender vom Gesundheitsamt angeordneten positiven PCR – Testung in Quarantäne (nach 7 Tage Freitestung)
  • Klasse wird eine Woche lang täglich getestet
  • ab 2 Positiven: Klasse gesamt in Quarantäne. Die Entscheidung darüber trifft das Gesundheitsamt.

Lehrer*, Schüler* und Verwaltungspersonal dürfen das Schulgebäude ferner nicht betreten, wenn sie

  • Corona spezifische Krankheitssymptome (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Hals-, Ohren- und/oder Gliederschmerzen, starke Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall) aufweisen
  • in Kontakt zu einer infizierten Person stehen
  • seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 7 Tage vergangen sind
  • einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Alle am Schulleben Beteiligten sind über diese Regelung informiert worden. Schüler, die entsprechende Krankheitssymptome aufweisen, werden nach Information des Elternhauses sofort nach Hause geschickt.

Ein Schulbesuch ist erst wieder bei gutem Allgemeinzustand möglich. In jedem Fall muss vor dem Schulbesuch ein vom Arzt oder Testzentrum durchgeführtes externes negatives Testergebnis vorgelegt werden (PCR – Test oder Antigen – Schnelltest)

Das „Krankenzimmer“ der Schule ist geschlossen. Eltern wurden informiert, dass sie ihre Kinder bei Auftreten von Krankheitssymptomen zu Hause lassen sollen.

Präsenz- und Distanzunterricht

Distanzunterricht findet derzeit nicht statt.

Im Quarantänefall nehmen Schüler*innen über die kommunizierten Kanäle (MSTeams/Mebis) am Unterricht teil.

Unterrichtsorganisation:

Weitere Regelungen für den Unterricht:

  • Verbot der Änderung der Sitzordnung
  • Während des Unterrichts herrscht in allen Räumen bis auf weiteres Maskenpflicht
  • Die Fachräume werden benutzt, nach jeder Benutzung erfolgt eine Desinfektion durch die Schüler bzw. die Lehrkraft
  • Verzicht auf über den regulären Unterricht hinausgehende Aktivitäten (sonst. Schulveranstaltung können stattfinden, wenn die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gewährleistet ist)
  • Die Räume müssen alle 20 Minuten für mindestens 5 Minuten gut durchlüftet werden (Stoßlüften)
  • Vermeidung der gemeinsamen Nutzung von Gegenständen (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Taschenrechner, Linealen… )
  • Die Toiletten werden sowohl in der Unterrichtszeit wie auch in den Pausenzeiten einzeln betreten und benutzt
  • Der Wasserspender in der Aula wird nur einzeln bedient. Die Knöpfe werden regelmäßig vom Hausmeister desinfiziert

Handkontaktflächen wie Türklinken, Treppengeländer u.Ä. werden täglich vom Hausmeister desinfiziert.

Sportunterricht:

Sportunterricht findet unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m statt. Werden Sportgeräte gemeinsam benutzt, sind Desinfektionsmaßnahmen erforderlich. Umkleiden dürfen mit Maske genutzt werden.

Pausenverkauf:

Der Pausenverkauf findet in den Pausen, zu Beginn und am Ende des Schulbetriebes statt. Ein eigenes Hygienekonzept ist hierfür erarbeitet worden.

Desinfektionsmöglichkeiten:

Die Möglichkeit des regelmäßigen Händewaschens bzw. der Händedesinfektion wird wie folgt realisiert:

  • In allen Klassen- und Sanitärräumen der Schule wird die Ausstattung mit Flüssigseife und Händetrockenmöglichkeiten gewährleistet. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Einmaltrockenmö
  • In der Aula sind zwei kontaktlose Händedesinfektionsmöglichkeiten gegeben.
  • Im Sekretariat der Schule sowie Lehrerzimmer stehen für Verwaltungspersonal sowie Lehrkräfte Händedesinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Am Eingang des Schulgebäudes befindet sich ein Abfallbehälter zur hygienisch sicheren Müllentsorgung gebrauchter Masken.

Sollte ein am Schulleben Beteiligter* eine Maske benötigen, stehen diese im Sekretariat gegen eine Gebühr von 1,00 € zur Verfügung.

Reinigung des Schulgebäudes:

  • Nach Vorgabe des Sachaufwandsträgers werden Oberflächen regelmäßig gereinigt, insbesondere Handkontaktflächen (lt. gesondertem Reinigungsplan).
  • Es wird keine Reinigung mit Hochdruckreinigers durchgeführt.
  • Einige Klassenzimmer werden versuchsweise mit Spuckschutz ausgestattet.

Sekretariatsbetrieb:

Im Sekretariat ist zum Schutz der Verwaltungsanstellten ein großräumiger Spuckschutz angebracht worden. Zusätzlich arbeiten alle mit Mund-Nase-Bedeckung bzw. Schirmmaske.

Sowohl Besucher als auch Schüler betreten das Sekretariat einzeln. Eine Eingangs- bzw. Ausgangstür ist festgelegt und gekennzeichnet worden. Schreibgerät ist von Besuchern des Sekretariats selbst mitzubringen. Für eine regelmäßige Desinfektion aller Arbeitsmittel wird gesorgt.

Veranstaltungen:

  • Zusammenkünfte größerer Personengruppen (Klassenelternabende, Elternsprechtag) werden bis auf weiteres als Videokonferenzen abgehalten.
  • Präsenzveranstaltungen externer Besucher dürfen unter Einhaltung der 3G - Regeln stattfinden.

G. Preuß, OStD

Schulleiter

(*die Formulierung umfasst im gesamten Text die weibliche wie männliche Form)

© 2019 Staatliche Wirtschaftsschule Freising. All Rights Reserved.