Jubiläum  

60 Jahre SWFS-Logo

   

Förderer/Sponsoren  

Flughafen München

 

 Leistung macht Schule

 SAP

   

Neuigkeiten  

Prüfungsgespräche Übungsunternehmen

24. - 31.05.2019 (außer 28.05.2019; nach gesondertem Plan)

Abschlussprüfung Englisch mündlich

24. - 31.05.2019 (nach gesondertem Plan) (am 28.05.2019 ist Unterricht!)

Englandfahrt der 9. Klassen

26.05. - 01.06.2019

Meldung zur mündl. Prüfung in Nicht-Prüfungsfächer…

bis spät. 29.05.2019

Praktische Prüfung Übungsunternehmen

03. - 06.06.2019 (nach gesondertem Plan)

   

Kalender  

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
   

Karte  

Module by tablet-market.de
   

Fachschaft BSK

Fachschaft Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK)

 

„Wirtschaftsschule neu gedacht – Neukonzeption einer traditionellen Schulart.“

Unter diesem Motto hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus zur Sicherung des Erfolges in der dualen Ausbildung und Gewährleistung der Durchlässigkeit zu weiterführenden Bildungswegen die Wirtschaftsschule neu gestaltet.

Das Unterrichtsfach Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle als Profilfach der Wirtschaftsschule soll dazu seinen Beitrag leisten.

 

Die betriebliche Wirklichkeit wird weitgehend durch Geschäftsprozesse und die sie begleitende Rechnungslegung geprägt.

Um diese betrieblichen Realitäten im Unterrichtsgeschehen abzubilden, wurden die Fächer Betriebswirtschaft und Rechnungswesen zu dem neuen Unterrichtsfach Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle zusammengelegt. Das Fach Rechnungswesen wurde dabei stärker in einen betrieblichen Gesamtzusammenhang gestellt. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die grundlegenden Zusammenhänge in einem Unternehmen zu vermitteln und sie praxisnah zu unterrichten.

Beispielsweise wird der gesamte Einkaufsprozess eines Modellunternehmens von der Bedarfsmeldung im Lager bis hin zur Bezahlung und Verbuchung der Rechnung schrittweise erarbeitet.

Unsere Schülerinnen und Schüler agieren aber nicht nur im betrieblichen, sondern auch im privaten Umfeld als Konsument, Arbeitnehmer und Staatsbürger. In praxisorientierten Lernsituationen beschäftigen sie sich mit Themen wie z.B. „Budgetplanung für eine eigene Wohnung“, „Eine Bewerbungsmappe erstellen“ und „Ausfüllen einer Einkommenssteuererklärung“.

Bei der Umsetzung der Lernbereiche verknüpfen wir uns dabei mit anderen Fächern, insbesondere Übungsunternehmen und Informationsverarbeitung.

 

Bereits im Schuljahr 2014/15 wurde der neue LehrplanPLUS in den 7. Jahrgangsstufen für verbindlich erklärt. Im letzten Schuljahr 2017/18 haben unsere ersten Abschlussschülerinnen und -schüler der 10. und 11. Klassen nach einem vierjährigen Reformlauf die neu konzipierte Abschlussprüfung absolviert.

 

Über den Lehrplan und das Konzept der Abschlussprüfung können Sie sich unter folgenden Links informieren:

https://www.lehrplanplus.bayern.de/schulart/wirtschaftsschule

https://www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/leistungserhebungen/musterpruefungen-wirtschaftsschule/musterpruefung-bsk

 

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne.

 

Fachbetreuerteam BSK

StDin Heidemarie Frank-Mauersberger

StDin Ursula Schygulla

 

   
© Maximilian Jung Webservice & Computersupport