Jubiläum  

60 Jahre SWFS-Logo

   

Förderer/Sponsoren  

Flughafen München

   

Neuigkeiten  

Studienfahrten

17. bis 23.09.2017

Wandertag

21.09.2017

Erster Schultag nach den Sommerferien

Dienstag, 12. September 2017

   

Kalender  

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Karte  

Module by tablet-market.de
   

Theatergruppe

Schulspiel


Mein hochverehrtes Publikum!

Die Bretter, die die Welt bedeuten, wer möchte nicht einmal auf ihnen stehen ...

Im Wahlfach Schulspiel (Theater) hat jeder, der den Mut dazu hat, die Gelegenheit einmal im Rampenlicht zu stehen. 

Das Schuljahr beginnt für uns mit Atem- und Sprechübungen - es soll uns ja auch jeder Zuschauer verstehen können. Es folgen kurze Sketche, in denen wir uns gegenseitig beobachten und verbessern können. Dann wird es auch schon Zeit für die Vorbereitungen auf den Weihnachtsbasar, auf dem wir ein kurzes Stück, passend zur Jahreszeit aufführen.

Und dann geht es richtig los: Die Proben für unsere Welturaufführung in der letzten Schulwoche. Welturaufführung deshalb, weil das Theaterstück eigens für diese Theatergruppe neu verfasst wird. Die Rollen werden den Schauspielern sozusagen auf den Leib geschrieben. Wer die großen Klassiker sucht, wird sie bei uns nicht finden. Wir möchten das Publikum einfach nur gut unterhalten und zum Lachen bringen und spielen aus diesem Grund ausschließlich Komödien. 

Zum Informationstag der Schule im März geben wir eine kleine Kostprobe unseres Könnens und präsentieren die erste Szene unseres Stückes. Aber nur die erste Szene! Wir wollen ja schließlich, dass Sie zur Aufführung am Ende des Schuljahres auch kommen.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Wahlfach-Intensiv-Seminar in Waldmünchen. Drei Tage intensives Proben, bei dem der Spaß aber garantiert nicht zu kurz kommt.

Und dann kommt die heiße Phase nach der heißen Phase. Wenn die Abschlussprüfungen geschrieben sind, konzentrieren sich alle auf den Tag der Wahrheit, der meist wie folgt verläuft: Eine katastrophale Generalprobe, eine nervlich zerrüttete Regisseurin und panische Schauspieler, gefolgt von einer grandiosen Aufführung mit tosendem Applaus, der alle Mühen vergessen lässt.

Und das Schönste: Aus einem Häufchen Einzelkämpfern ist eine eingeschworene Gemeinschaft geworden, in der jeder den anderen unterstützt.

Lassen Sie es sich nicht entgehen. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihre

Christine Steinwasser-Lingsminat

Link zu den Gruppenbildern und Zeitungsartikeln

   
© Maximilian Jung Webservice & Computersupport